>> Weitere Informationen zur       Reform und zum Prinzip
Um was geht es?
Wer muss tätig werden?
>> Die Erklärungspflichtigen
Notwendige Vorbereitungen durch Sie - schon jetzt!
Egal, ob Sie am Ende die Erklärung gegenüber dem Finanzamt selbst abgeben oder unseren Service in Anspruch nehmen wollen, kommt es erst einmal auf Sie als Eigentümer an. Um Ihnen die Vorbereitung so einfach und übersichtlich wie möglich zu gestalten, haben wir Ihnen die notwendigen Schritte hier zusammengestellt:
1. Grundstücksliste erstellen 2. Grundstücksarten bestimmen 3. Wohnflächen oder Brutto- grundflächen ermitteln
>> Angaben und Hilfsmittel >> Bebauung/Nutzung prüfen >> Was zählt, was nicht??
Wie es dann weitergeht
Wie ermittelt sich jetzt der neue Grundbesitzwert? Wer reicht die Erklärung beim Finanzamt ein?
>> in unserer Präsentation        zum Thema ausführlich >> Selbsteinreichung über ELSTER oder Auftrag an Frankoniabilanz
Informationen zur Grundsteuerreform
Im Zeitraum 1.7. bis 31.10.2022 müssen alle Grundstückseigentümer in Deutschland eine Erklärung zur Neufeststellung der Grundsteuerwerte abgeben. Ziel ist, realistischere Grundstückswerte der Besteuerung zu Grunde zu legen. Die neue Grundsteuer wird dann ab 2025 erhoben. Welche konkrete Veränderung der Grundsteuer für jeden Einzelnen eintritt, kann heute niemand sagen, da die Kommunen neue Hebesätze, vermutlich in 2024, festlegen müssen.
Leistungen Leistungen Frankoniabilanz Support
>> Weitere Informationen zur       Reform und zum Prinzip
Um was geht es?
Wer muss tätig werden?
>> Die Erklärungspflichtigen
Notwendige Vorbereitungen durch Sie - schon jetzt!
Egal, ob Sie am Ende die Erklärung gegenüber dem Finanzamt selbst abgeben oder unseren Service in Anspruch nehmen wollen, kommt es erst einmal auf Sie als Eigentümer an. Um Ihnen die Vorbereitung so einfach und übersichtlich wie möglich zu gestalten, haben wir Ihnen die notwendigen Schritte hier zusammengestellt:
1. Grundstücksliste erstellen 2. Grundstücksarten bestimmen 3. Wohnflächen oder Brutto- grundflächen ermitteln
>> Angaben und Hilfsmittel >> Bebauung/Nutzung prüfen >> Was zählt, was nicht??
Wie es dann weitergeht
Wie ermittelt sich jetzt der neue Grundbesitzwert? Wer reicht die Erklärung beim Finanzamt ein?
>> in unserer Präsentation        zum Thema ausführlich >> Selbsteinreichung über ELSTER oder Auftrag an Frankoniabilanz
Informationen zur Grundsteuerreform
Im Zeitraum 1.7. bis 31.10.2022 müssen alle Grundstückseigentümer in Deutschland eine Erklärung zur Neufeststellung der Grundsteuerwerte abgeben. Ziel ist, realistischere Grundstückswerte der Besteuerung zu Grunde zu legen. Die neue Grundsteuer wird dann ab 2025 erhoben. Welche konkrete Veränderung der Grundsteuer für jeden Einzelnen eintritt, kann heute niemand sagen, da die Kommunen neue Hebesätze, vermutlich in 2024, festlegen müssen.